Magazin »

Veröffentlicht von | Kategorie: Sommer in Saalbach.

mountainbiken

Allgemein gilt das Jahr 1973 als die Geburtsstunde und der Mount Tamalpais in Marin County, Kalifornien, als der Geburtsort des Mountainbikens. In den 1980er Jahren erfuhr das Mountainbiken einen globalen Aufschwung und wurde auch in Europa so populär, dass die Verkaufszahlen der Mountainbikes die aller anderen Fahrradtypen überflügelten. Die Rahmen wurden weiterentwickelt, indem neben den dünnwandigen Stahlrohren alternative Materialien wie Aluminium, Titan und später Carbon verwendet wurden. Die Ausstattungskomponenten wurden ebenfalls verbessert, vor allem von den japanischen Herstellern Shimano und SunTour mit Rasterschaltung, Lenker-Schalthebeln, ovalen Biopace-Kettenblättern und Cantilever-Bremsen. Typische Merkmale eines Mountainbikes sind die breiten, meist grobstollige Reifen. Im Vergleich zu  Touren- oder Rennrädern haben sie einen relativ kleinen Rahmen. Heute werden Mountainbikes meist mit Scheibenbremsen ausgestattet. Federgabeln gehören mittlerweile zur Standardausstattung. Neben der gefederten Vorderradgabel können Mountainbikes auch über eine Hinterradfederung verfügen. Ein solches vollgefedertes Mountainbike wird auch Fully (Kurzform für „Full Suspension“) bezeichnet. Im Gegensatz dazu werden Mountainbikes mit ungefedertem Hinterrad Hardtail genannt.

Mit zunehmender Nachfrage stiegen zum einen etablierte Fahrradhersteller in die Mountainbike-Fertigung ein, zum anderen wuchsen einige bisherige Kleinserien-Hersteller zu Massenherstellern.1988 findet in Crans-Montana die erste Mountainbike-Weltmeisterschaft statt und 1996 wird bei den Olympischen Spielen in Atlanta Mountainbiking (Cross-Country) erstmals als olympische Disziplin ausgetragen.

Abhängig vom Verwendungszweck unterscheiden man folgende Mountainbike-Grundtypen: All Mountain (AM), Cross-Country (XC/CC), Downhill (DH), Enduro, Four Cross (4X), Biker Cross, Freeride (FR), Trial, Dirt Jump (DJ), Fatbikes

Ein All Mountain wir vor allem bei einfachen Touren im Flachland eingesetzt. Zuverlässigkeit und Komfort stehen bei diesem Bike im Vordergrund.

Bei Cross-Country-Mountainbikes ist ein geringes Gewicht (unter 10 kg) wichtig. Es wird hauptsächlich auf unbefestigten Wegen und Straßen, weniger in schwerem Gelände eingesetzt.

Downhill-Mountainbikes werden fast ausschließlich für Downhill-Abfahrten auf schwierigstem Gelände verwendet. Da bei diesen Abfahrten hohe Belastungen auftreten, ist eine stabile Bauart notwendig. Aus diesem Grund können diese Bikes schon einmal 18 kg wiegen. Als Downhill bezeichnet man technisch anspruchsvolle Mountainbike-Strecken, mit steilen Bergab-Passagen und Sprünge von bis zu zehn Meter. Downhillen setzt eine große Körper- und Bikebeherrschung voraus.

Freeride-Mountainbikes sind wie Downhill-Mountainbikes für den Einsatz in schwerem, abschüssigem Gelände konzipiert.

Trials werden grundsätzlich ohne Federung und ohne Sattel gefahren. Das Ziel im Trial-Wettkampf ist es, mit möglichst wenig Körperkontakt ein Fahrrad durch einen natürlichen oder künstlichen Parcours hindurchzubewegen.

Dirtbikes werden überwiegend zum Springen verwendet. Sie besitzen ein geringes Gewicht und haben einen kleinen, wendigen Rahmen.

Fatbikes sind für Untergründe wie Sand und Schnee ausgelegt.

Saalbach Hinterglemm gilt schon seit vielen Jahren als führende Mountainbike-Region in Österreich

Mit einer hervorragenden Infrastruktur und einem atemberaubenden Trail-Angebot bietet Saalbach Hinterglemm ein Paradies für alle Mountainbike-Enthusiasten. Wer naturbelassene Bergpfade sucht, findet diese ebenso wie eine große Auswahl an kniffligen Singletrails und Freeride-Strecken für jede Könnerstufe. Aber auch Neueinsteiger und Familien finden im Bike-Circus technisch einfache Radwege für Bike-Erlebnisse die keine Wünsche offen lassen. Für all jene, die große Anstiege nicht lieben, stehen moderne Kabinenbahnen zur Verfügung. Somit hat man die Möglichkeit, unzählige Panoramatrails fast mühelos zu erkunden.In Kombination mit dem benachbarten Bikepark Leogang eröffnet sich ein Bike-Eldorado, wie man es wohl kein zweites Mal im Alpenraum vorfindet.

Wenn auch Sie den Bike-Circus Saalbach Hinterglemm Leogang entdecken möchten, dann senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage, wir beraten Sie gerne.

 

 

Jetzt bist Du gefragt!

Dieses Hotelmagazin lebt von Deinem Beitrag. Gern kannst Du also mit in die Diskussion einsteigen.