Magazin »

Veröffentlicht von | Kategorie: Winter in Saalbach.

Adventzeit

Schon lange vor Weihnachten ziehen die unvergleichlichen Düfte der kleinen Köstlichkeiten durch die Räume. Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, gehören Teig kneten, ausrollen, Herzen, Sterne und Figuren ausstechen und Kipferl formen zur lieb gewonnenen Tradition. Jede Familie hat ihre eigenen Rezepte für Kekse und das gemeinsame Backen gehört zum Einstimmen auf das Weihnachtsfest. Nicht zuletzt auch deshalb, um den Kindern wunderschöne Erinnerungen an die Vorweihnachtszeit zu geben. Denn daran denken wir doch alle gern, wie es war, als wir beim Kekserl backen helfen durften.

 

 

 

Traditionelle Linzeraugen

Zutaten für ca. 50 Stück:
300 g glattes Mehl
200 g Butter
100 g geschälte, fein geriebene Mandeln
150 g Staubzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Salz
200 g Ribiselgelee
Zuerst alle Zutaten – bis auf das Ribiselgelee – zu einem glatten Teig verarbeiten.
Dieser wird danach in Folie gewickelt und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt.

Ofen auf 180° vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen.
Mit einem Ausstecher Kekserl ausstechen und diese nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes
Backblech geben. Aus der Hälfte der Kekserln mit einem kleineren Ausstecher Kreise, Herzen oder
Sterne ausstechen. Die Kekserl dann blassgelb backen (ca. 15 Minuten).

Ribiselgelee erwärmen und glatt rühren. Die ungelochten Kekse mit Gelee bestreichen
und die gelochten darauf setzen. Danach die fertigen Linzeraugen mit Staubzucker bestreuen.

Himmlische Florentiner

Zutaten für ca. 80 Stück
250 g glattes Mehl
1 TL Backpulver
90 g Staubzucker
1Pkg. Vanillezucker
180 g kalte Butter
1 Ei
Belag und Glasur
100 g gemischte kandierte Früchte
1/8 l Schlagobers
50 g Honig
50 g Butter
150 g Staubzucker
150 g Mandelblättchen
300 g Schokoladenglasur

Mehl mit Backpulver, Staubzucker und Vanillezucker versieben. Butter in kleine Stücke schneiden, mit der Mehlmischung verbröseln, Ei zugeben und rasch verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. ½ Stunde kühl rasten lassen.

Früchte klein würfelig schneiden. Obers mit Honig, Butter und Zucker vermischen und aufkochen. Mandeln und Früchte untermischen. Masse abkühlen lassen.

Backrohr auf 180° vorheizen. Backpapier in Größe des Backbleches zuschneiden. Teig ca. 3 mm dick ausrollen, auf das Backblech legen und gleichmäßig mit Mandelmasse bestreichen. Kuchen im vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten backen, auskühlen lassen und in gleich große Stücke schneiden.

Florentiner mit den Enden in Schokoladeglasur tauchen, auf Backpapier legen und die Glasur trocknen lassen.

Viel Spaß beim Backen und anschließendem Genießen wünscht Ihnen
Ihr Kristiana-Team

 

 


							
												
						

Kommentare sind geschloßen.